Blues du Nord | Sehfeld > Portfolio Zeitbasierte Medien | Medien-Design FH Mainz

BLUES DU NORD

produziert von
Stefanie Jellen
Stab/Crew
Stefanie Jellen (Buch, Regie, Produktion), Joscha Brück (Kamera), Sascha Heyden (Kamera), Julia Fink (Ton), Stephan Powilat (Ton/Licht), Johanna Metzner (Licht), Ann Katrin Hölz (Schnitt), Anik Weiß (Untertitel), Mathias Kohl (Farbkorrektur), Ramona Kunde (Titelgestaltung), Sascha Grimm (Mischung)
entstanden im
Sommer 10 || 10. Fachsemester
betreut von
Prof. Harald Pulch
Abschlussarbeit
Diplom

Blues du Nord ist die Momentaufnahme eines Stadtviertels im Pariser Nordosten, das sich im Wandel befindet. Die Anwohner führen von einer architektonischen Neuerung zur nächsten und somit durch den Film. Sie erzählen von der Vergangenheit des Arbeiterviertels, von dessen Metamorphose und sie werfen einen Blick in die vermeintlich rosige Zukunft dieses Bezirkes. Die baulichen Veränderungen werden das Viertel aufwerten – zugunsten, aber auch zulasten der Anwohner. Denn gerade diejenigen, die hier ursprünglich ihre Heimat hatten, könnten durch die sich ausbreitende Gentrifizierung, oder auch Yuppisierung genannt, verdrängt werden.




Kommentar schreiben



Keine Kommentare »

Hinterlasse einen Kommentar