Sag Es | Sehfeld > Portfolio Zeitbasierte Medien | Medien-Design FH Mainz

SAG ES

produziert von
Mathias Kohl, Georg Baumann
Stab/Crew
Sebastian Freigang (“Moritz”); Joachim Kaiser (“313″); Mathias Kohl (Regie); Georg Baumann (Production-Design); Thomas Vollmar (Kamera); Kathrin Haase (Produktionsleitung); Bastian Bernsmeier (Produktion); Konrad Stäblein (Set-AL); Julian v. Hopffgarten (Set-Al); Sascha Heyden (1. Kamera-Assistent); Jan Jungwirth (2. Kamera-Assistent); Johanna Broll (Oberbeleuchterin); Andi Wenzel (Best-Boy); Alex v. Schilling (Beleuchter); Brendan Uffelmann (Key Grip); Arijana Zeric (Art Director); Andreas Abb (Continuity); Steffi Jellen (Continuity); Timo Dicke (Ton); Kersten Stahl (Boom-Operator); Christoph Schlaadt (Boom-Operator); Melanie Kniep (Maske); Can Erduman (Set-Fotograf); Sewery Zelazny (Set-Fotograf); Josef Aaron (Runner); Patrick Daam (Runner); Christiane Gutzmann (Catering); Julia Lang (Catering); Kathrin Lang (Catering); Michael Geiß (Illustration); Jan Brauer (Sound-Design); Oliver Jones (Kontrabaß); Mathias Kohl (Schnitt); Schui (Main-title Design); Christian Rau (Kulissenbau); Joe Gutzmann (Kulissenbau); Andreas Gutzmann (Kulissenbau); Rainer Seng (Elektrik);
entstanden im
Winter 09/10 || 10. Fachsemester
betreut von
Prof. Anja Stöffler
Abschlussarbeit
Diplom

Ein Mann wird von einem Unbekannten niedergeschlagen und entführt. Als der Mann wieder zu Bewusstsein kommt, befindet er sich in einem leeren Keller. Er kann sich nicht erklären, was hier passiert. Der maskierte Unbekannte scheint offenbar nichts weiter im Sinn zu haben, als sein Opfer mit präzisen Sticheleien zu erniedrigen. Statt einer Erklärung foltert der Entführer sein Opfer mit Schlaf- und Nahrungsentzug. Doch der Plan geht nicht auf. Nach und nach wendet sich das Blatt von Täter und Opfer bis die Situation schließlich in einer folgenschweren Konfrontation eskaliert.



Kommentar schreiben



1 Kommentar »

Solyn schrieb am 19. Juli 2011:

Super excited to see more of this kind of stuff olnnie.



Hinterlasse einen Kommentar